Das Ziel der deutschsprachigen Gesellschaft für motivierende Gesprächsführung (DeGeMG e.V.) ist die Verbreitung und Förderung der Motivierenden Gesprächsführung, die auf dem Ansatz des Motivational Interviewing nach Miller und Rollnick basiert. Danach ist motivierende Gesprächsführung eine partnerschaftliche, zielorientierte Art der Kommunikation, die veränderungsbezogene Äußerungen in den Blick nimmt und mit der das weit verbreitete Phänomen der Ambivalenz gegenüber Veränderung bearbeitet wird. Sie ist darauf ausgerichtet, Eigenmotivation und Bereitschaft zur Veränderung zu stärken, in dem eigene Gründe für eine Veränderung in einer Atmosphäre von Akzeptanz und Anteilnahme entlockt und erkundet werden.

 

Wir leben diesen Geist der motivierenden Gesprächsführung, der durch Empathie, Wertschätzung des Gegenübers und evokative Arbeit an der Veränderung gekennzeichnet ist, in unserer Arbeit mit Patienten, Klienten und Kunden sowie im Umgang miteinander. Unser Verständnis von motivierender Gesprächsführung impliziert Autonomie- und Selbstwirksamkeitsentwicklung und fördert die Konflikt- und Burnoutprävention.

 

Der Zweck der DeGeMG ist die Förderung der Motivierenden Gesprächsführung als Methode zur Initiierung und Begleitung von personalen und organisationalen Veränderungsprozessen. In vielen alltäglichen Fragestellungen finden sich individuelle intrapsychische Konflikte der Ambivalenz. Dabei ist es uns wichtig, motivierende Gesprächsführung als universale Methode zur Assistenz bei der Veränderung und zum Selbstwachstum in möglichst vielen Bereichen unseres Lebens zu etablieren und zu verbreiten.

 

Wir unterstützen die nachhaltige Implementierung in unterschiedlichen gesellschaftlichen Kontexten. Daher stehen wir dafür, diese Veränderungsprozesse mit Methoden der motivierenden Gesprächsführung zu begleiten. Die Erfahrung zeigt, dass sich viele Konflikte, die z.B. auf unterschiedlichen Zielvorstellungen zwischen Klient und Berater beruhen, mit diesen Methoden lösen lassen. Dieser breite und universelle Ansatz impliziert, dass diese Art der Gesprächsführung in unterschiedlichen Berufsgruppen eingesetzt wird. Daher ist es ein Ziel der Gesellschaft, entsprechende Qualitätsstandards für Ausbildung und Einsatz  von MG in unterschiedlichen Berufsfeldern zu entwickeln.

 

Wir wollen uns als Austauschplattform verstehen, um wissenschaftliche Entwicklungen und Anwendungserfahrungen in Dialog zu bringen und wechselseitig zu befruchteten. Die DeGeMG setzt sich für die Förderung der wissenschaftlichen Vertretung und Weiterentwicklung der motivierenden Gesprächsführung ein. Die DeGeMG befördert den Austausch zwischen Forschenden, Anwendenden und Beratenden. Wir sind vernetzt mit anderen Verbänden und Fachgesellschaften, die die Grundannahmen der MG teilen. Wir bieten  Informationen zu allen Anwendungsfeldern der Motivierenden Gesprächsführung, zu Ausbildungs- und Trainingsmöglichkeiten und zu Supervisions- und Weiterbildungsangeboten. Wir setzen uns für die gesellschaftliche Umsetzung der Grundhaltung der motivierenden Gesprächsführung ein und betreiben Öffentlichkeitsarbeit im Sinne der Gesellschaft und Ihrer Mitglieder.